Das Upcycling geht in die zweite Runde…

Hallöle,

ihr erinnert euch an mein „Mixed-up“-Shirt vom September und an meinen Plan, meinen Kleiderschrank aufzupeppen, ohne Shoppen zu gehen? Sehr schön! Denn mein Upcycling-Programm geht heute in die zweite Runde – der heutige Kandidat: ein toller lila Rautenpulli, der mir nur leider viel zu kurz geworden ist.

Der Pulli ist eines meiner Lieblingsstücke – schon allein wegen der Farbe – und ich hab ihn wirklich gern angezogen, auch wenn’s mir fast schon peinlich war. Nur zum Zerschneiden war er mir die ganze Zeit zu schade und so recht wusste ich auch nicht, was ich daraus machen sollte.

Nach einigem Stöbern auf Pinterest bin ich heute früh auf ein Bild gestoßen, auf dem jemand einen alten Wollpullover in einen Rock und ein Paar Beinstulpen verwandelt hat. Die Idee hat mir so gut gefallen, dass ich sie direkt für meinen Pulli übernommen hab.

Schnipp, schnapp – Ärmel ab! Beide Ärmel hab ich abgeschnitten, dann das Ende gerade geschnitten und gesäumt. Und damit war die Arbeit auch schon getan. Eventuell ziehe ich noch ein Gummiband durch, aber die Stulpen halten eigentlich auch so schon ganz gut. ^^

Pulli Upcycling Stulpen

Anschließend habe ich den Pulli unterhalb des Ausschnitts nochmal durchgeschnitten. Ich musste dann noch den Rest von den Ärmellöchern zunähen und hab dann auch hier den Rand versäumt. Dann noch ein Stoffband durchgezogen und dann war auch der Rock schon fertig! Ein absolut schickes Teil und das so schnell! ^^

Pulli Upcycling Rock

Aus den Resten habe ich kleine Stoffblumen ausgeschnitten und diese anschließend dekorativ auf ein weißes Sweatshirt genäht. Ich hatte das Teil mit irgendwelchen ominösen Flecken versaut (ich tippe auf Acrylfabe…), die sich mit den Blümchen perfekt kaschieren ließen. Noch ein paar Schmucksteine zur Verzierung und schon hat man einen schicken neuen Sweater! ^^

Pulli Upcycling Sweater

So hab ich in weniger als einer Stunde quasi ein komplettes neues Outfit gekriegt und daPulli Upcycling kompletts ohne neue Klamotten oder Stoff zu kaufen. Ich bin völlig fasziniert von diesem Upcycling-Trend – e
s ist so einfach und doch so effektiv! Auf jeden Fall werde ich weiter nach Ideen stöbern, meine eigenen Ideen mit einfließen lassen und so meinen Kleiderschrank in mein persönliches Modeparadies verwandeln. ^^

 

Probiert es doch auch mal aus! ^^

Liebe Grüße,

Steffie

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das Upcycling geht in die zweite Runde…

  1. Pingback: „Umwelt macht natürlich glücklich“ – Weltumwelttag 2017 | CreaSTYLity

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s