Blogparade „Mehr Mut zum Ich“

Hallo, da draußen!

Dieser Beitrag dreht sich um ein etwas ernsteres Thema. Berenice vom Blog „Phinabelle“ ruft in ihrer aktuellen Blogparade zur „Mehr Mut zum Ich“ auf. Was ist Schönheit? Wie sehen ich mich selbst? Liebe ich mich so wie ich bin? Das sind die Kernfragen der Blogparade.

Ich finde dieses Thema sehr wichtig, denn gerade in der heutigen Zeit, in der Supermodels, Modetrends und Schönheitsideale die Welt beherrschen, gibt es leider viel zu wenig Leute, die wirklich auf sich selbst achten. Der Mensch strebt stets nach Anerkennung und Vollkommenheit ud vergisst dabei leider viel zu oft, wer er selbst ist und was sein Individuum ausmacht. Was ich sehr schade finde, denn jeder Mensch ist – meiner Meinung nach – so wie er ist, wertvoll und schön.

Berenice fordert in ihrer Blogparade ebenfalls dazu auf, einige Listen zu erstellen, was ich im Folgenden tun werde.

5 Bereiche meines Körpers, die ich mag

Gerade wir Frauen haben ja häufig Minderwertigkeitskomplexe, was unseren Körper betrifft. Zu dicke Beine, zu breite Hüfte, zu viel Bauch, zu wenig Busen. Problemzonen kennen wir alle. Schlimm wird es, wenn man dadurch gesundheitliche Schäden erleidet, weil man sich der angeblichen „Norm“ anpassen will. Darum sollte man seinen Fokus ruhig öfter auf die Dinge lenken, die einem gefallen.

Ich fange mal oben an. Ich mag meine Augen. Sie haben eine schöne Form, sind braun, aber wenn ich richtig gute Laune habe, werden sie strahlend und ein Grünton mischt sich dazu. Darauf folgt mein Nacken, der mir zwar häufig Probleme bereitet, weil er dauerverspannt ist, aber der auch eine lange Narbe trägt, die mich daran erinnert, dass ich eine schwere Krankheit überwunden habe und gestärkt daraus hervor gegangen bin. Der nächste Teil mag seltsam klingen, weil viele Frauen daran ständig was daran zu bemäkeln haben, aber ich bin zufrieden mit meiner Oberweite. Es ist nicht zu viel und nicht zu wenig – also eigentlich perfekt auf mich angepasst. Als nächstes würde ich meinen Bauchnabel nennen. Um Ralf Schmitz zu zitieren: „Ich habe einen Inni!“, sprich: einen nach innen gehenden Bauchnabel, und keinen rausstehenden Knubbel, die ich persönlich zugegebenermaßen weniger ästhetisch finde. Als letztes würde ich dann auch meine Füße angeben, denn ich habe zierliche kleine Frauenfüße.

5 Dinge, die ich gut kann

Auch wieder ein schwieriger Bereich, denn häufig sind uns unsere Schwächen sehr viel bewusster als unsere Stärken. Das ist aber auch – wie ich finde – ein großer Denkfehler unserer Gesellschaft, denn es wird meistens nur auf dem herumgehackt, was schlecht ist, aber das was gut ist, wird fast nie erwähnt oder gar gelobt und gefördert. Ein Grund mehr, sich auf die positiven Dinge zu konzentrieren.

Bei mir fällt mir als erstes meine kreative Seite ein. Ihr seht es ja an meinem Blog. Wenn es um Basteln, Handarbeiten, Backen, Zeichnen, Schreiben und dergleichen geht, bin ich nicht zu halten. Ich mache es gerne und deswegen mache ich es vielleicht nicht immer perfekt, aber gut. Des Weiteren bin ich leidenschaftliche Hobbysängerin und meine Stimme wurde schon des Öfteren gelobt. Ich habe ein Händchen für Kinder und Tiere. Wo auch immer ich Kontakt habe (Familienfeste, Treffen, etc.), bin ich sofort umzingelt und es macht mir- und auch den anderen – wirklich Freude. Ich habe ein unglaublich gutes Gedächtnis für Sketche, Witze und Gedichte – nur meine Darbietung lässt oft zu wünschen übrig. ^^° Ich kann mich schriftlich gut ausdrücken – egal, ob es um Blogbeiträge, Hausarbeiten oder Berichte geht. Ich mag Sprachen und damit meine ich sowohl das Erlernen neuer Fremdsprachen (oder auch Gebärdensprache) wie auch die praktische Anwendung, also das Sprechen, was mir beides relativ leicht fällt.

5 positive Eigenschaften, die mich ausmachen

Ich bin ein guter Zuhörer und habe für meine Freunde immer ein offenes Ohr, was diese auch zu schätzen wissen. Ich werde oft als erstes angesprochen, wenn es ihnen mal nicht so gut geht und versuche stets mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Ich bin generell ein zuverlässiger Mensch. Ich halte mich an Vereinbarungen und wenn ich es mal nicht tue, hat es meistens einen guten Grund. Ich bin in vielen (wenn auch nicht in allen) Situationen ein sehr geduldiger Mensch, der etwas auch mal aussitzen kann, wenn es sein muss. Ich bin ein pünktlicher, wenn nicht sogar überpünktlicher, Mensch. Wenn meine Zeitplan es zulässt, versuche ich grundsätzlich eine Viertelstunde vor dem eigentlichen Termin da zu sein. Ich habe ein gewisses Talent, Menschen zusammen zu bringen. Da ich in einer Gesellschaft selten ein fester Bestandteil nur einer Gruppe bin, sondern überall quasi „herum streune“, habe ich viele Kontakte, die ich bei gemeinsamen Aktivitäten (meistens von mir initiiert) zusammenbringe.

Ich muss zugeben, dass es nicht sehr leicht war, diese Listen zu erstellen. Vor allem die letzten beiden haben lange gebraucht. Doch ich habe es geschafft, jeweils 5 Dinge zu finden und ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. Nun habe ich etwas, auf das ich zurück greifen kann, wenn ich mal wieder einen schlechten Tag haben sollte. Ich habe mir bewusst gemacht: Ich habe einen liebenswerten Körper! Ich kann etwas! Ich habe tolle Eigenschaften! Es ist wichtig, sich das immer wieder klar zu machen. Konzentriere dich auf dich! Darauf, was dich ausmacht! Du bist vielleicht nicht perfekt aber einzigartig und wertvoll! Vergleiche dich nicht mit anderen, denn keine zwei Menschen sind gleich. Lass nicht zu, dass man bzw. du dich verbiegst, einsperrst und zurecht stutzt. Habe „Mehr Mut zum Ich“!

Ich bedanke mich bei Berenice für diese tolle Blogparade und hoffe, dass sie vielen hilft, sich selbst positiver wahrzunehmen! Denn jeder ist schön – auf seine ganz individuelle Weise!

Liebe Grüße,

eure Steffie

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s