What-To-Do-Donnerstag – Körbchen aus Wollresten

Hallo, ihr Lieben und willkommen zu einem neuen What-To-Do-Donnerstag! ^^

Wenn ihr genau so gerne häkelt wie ich oder gerne strickt, kennt ihr sicher folgendes Dilemma: Ihr strickt bzw. häkelt Masche um Masche, stundenlang, manchmal mehrere Wollknäuel und am Ende – wenn euer Werk vollendet ist – ist noch ein kleiner Wollrest über. Zu viel, um ihn einfach wegzuschmeißen, aber zu wenig um noch etwas Vernünftiges daraus machen zu können. 

Da Ostern naht, dachte ich mir, machen wir doch etwas passendes aus unseren Wollresten, nämlich ein kleines Körbchen! ^^

Das Wollreste-Körbchen

Ihr braucht:

  • Wollreste, gerne verschiedene Farben
  • Bastelleim
  • eine Schüssel als Vorlage
  • Frischhaltefolie

Zunächst umwickelt ihr eure Schüssel rundherum mit Frischhaltefolie und stellt sie dann mit der Öffnung nach unten auf ein Blatt Papier. Dann mischt ihr den Bastelleim mit etwas Wasser. Und dann kann der Spaß schon beginnen. ^^

Wollfaden in den Leim tunken, bis er ordentlich bedeckt ist und dann kreuz und quer über eure Schüssel legen. Mit verschiedenen Farben wird das Körbchen schön bunt.

Wenn ihr zufrieden mit eurem Werk seid, lasst ihr es mehrere Stunden (am besten über Nacht) trocknen. Wenn alles getrocknet ist, könnt ihr die Frischhaltefolie vorsichtig von der Schüssel, und dann das Körbchen vorsichtig von der Frischhaltefolie lösen.

Jetzt könnt ihr das Körbchen nach Lust und Laune befüllen. ^^

Frohe Ostern! ^^

Liebe Grüße,

eure Steffie

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s