Archiv der Kategorie: Floristik

Tassengarten zum Muttertag

Hallo, ihr Lieben,

am Sonntag ist Muttertag und für alle, die noch keine Idee oder kein Geschenk haben, habe ich hier einen Tipp! Und zwar einen, der schnell geht, gut aussieht und lange hält!

Das klassischste Geschenk zum Muttertag sind wohl Blumensträuße. Mein Fall ist das ja nicht… 1. kosten die viel zu viel Geld und 2. sind die Blumen nach etwa einer Woche verdorrt und dann landen sie im Müll. Man hat also nicht wirklich was davon.

Nun könnten einige sagen: „Dann schenk doch Blumen im Topf!“ Klar – ist durchaus eine Alternative. Allerdings sind die meisten Blumen im Topf 1. recht groß, 2. nicht gerade pflegeleicht und 3. sehen eher langweilig aus.

Deshalb habe ich beschlossen, meiner Mutter dieses Jahr ein ganz persönliches kleines Paradies zu schenken – einen Tassengarten! Er ist klein, er ist pflegeleicht und er ist wunderbar individualisierbar! ^^

Alles, was ihr für einen Tassengarten braucht:

  • eine alte Müslischale (vielleicht schon eine mit Sprung)
  • einen alten Spüllappen
  • Blumenerde
  • Sukkulenten und andere Mini-Pflanzen (gibt es im Baumarkt)
  • Sand, Kies und/oder andere „Deko“-Erde
  • Dekomaterial wie z.B. Mini-Gartenmöbel

Also… Nach eurem Abstecher in den Baumarkt schnappt ihr euch eure Müslischale und legt ein zugeschnittenes Stück von dem Spüllappen hinein. Der Spüllappen saugt überflüssige Flüssigkeit auf und verhindert Stauwasser und Wurzelfäule. Anschließend füllt ihr die Schale zur Hälfte mit Blumenerde.

Jetzt werdet ihr zum Mini-Landschaftsbauer. Mit den Mini-Pflanzen gestaltet ihr jetzt einen Wald, eine Blumenwiese oder andere Landschaften. Vergesst aber nicht, auch noch Platz für eure Deko zu lassen.

Wenn ihr eure Pflänzchen positioniert habt, füllt ihr die Schale mit Blumenerde auf. Der Mini-Garten steht jetzt – es fehlt nur noch die Deko!

Zuerst verteilt ihr Kies oder Sand über der Blumenerde – je nachdem, was für ein Landschaftsbild ihr schaffen wollt. Mit kleinen Platikbehältern könntet einen Mini-Gartenteich anlegen. Und Möbel bzw. Deko kann man im Internet bestellen. Oder ihr seid kreativ und bastelt euch selbst welche.

Ich habe mich noch nicht vollständig wegen der Deko entschieden, deswegen seht ihr meinen noch unmöbliert.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken! ^^

 

Liebe Grüße,

eure Steffie

 

 

Advertisements

Garten im Mini-Format

Hallo, liebe Gartenfreunde! ^^

Dies ist meine Umsetzung einer Idee, die ich vor kurzem in einem Bastelmagazin entdeckt habe – mein Miniaturgarten. Grundlage für diese kleine Grünanlage ist eine Pflanzschale mit etwa 45cm Durchmesser.

MiniGarten1           MiniGarten2

Was darf in einem Garten auf keinen Fall fehlen? Die Pflanzen natürlich! Ich habe mich für diverse Kräuter entschieden, um meinen Garten zu begrünen. Dazu gehören Petersilie, Basilikum und Zitronenmelisse. Die kleinen „Bäume“ im Garten sind Ableger eines Ficus Benjamini.

Um den Garten noch ein bisschen zu „füllen“, habe ich ein paar Stöcke gesammelt, die ich zusätzlich als Baumstämme in die Erde gesteckt habe. Dann habe ich noch einen kleinen Gartenteich angelegt.

Damit auch noch etwas Leben in den Mini-Garten kommt, habe ich noch ein paar Feen aus FIMO modelliert, die dort ihr Leben genießen. Außerdem wollte ich unbedingt ein paar Koi-Karpfen in meinem Teich haben. Gedacht, gesagt, getan! ^^

Eine Bekannte hat mich jetzt noch auf die Idee gebracht, den Garten weiterzuführen, in dem ich eine zweite Pflanzschale dazustelle und die beiden mit einer Brücke verbinde. Muss mal schauen, wann ich nochmal in das Geschäft komme…
Fortsetzung folgt…