Archiv der Kategorie: Häkeln

Noch mehr Einhornpower…

Hallo, ihr Lieben,

mich hat mal wieder das Einhornfieber gepackt.

Nachdem ich euch bereits im Februar und im März einige Werke aus dem großen Einhorn-Häkelbuch gezeigt habe, gibt es nun ein neues Mitglied in der Einhornfamilie.

Eine liebe Freundin hat mich beim Handarbeitstreffen beim Häkeln der Einhörner „erwischt“ und sich promt eines von mir gewünscht. Und was soll ich sagen: Ich hab ein weiches Herz! ^^

Weiß mit rosa Hufen, Mähne und Schweif sollte es sein…

Da gab es dann gleich auch das erste Problem. Kennt ihr das? Da hat man Schubladen und Körbe voll mit Wolle in allen Farben und Variationen, aber es fehlt genau die Farbe, die man braucht. Also musste ich erstmal shoppen gehen. Und wie das so ist, wurde ich natürlich prompt von Springwolle attackiert. Jetzt habe ich nicht nur haufenweise neue Wolle, sondern auch noch mehr Gründe, mehr Einhörner zu häkeln. Denn ich könnte mir auch sehr gut welche mit mintgrünen oder hellblauen Hufen, Mähnen und Schweifen vorstellen.

Aber erstmal ist rosa an der Reihe und hier seht ihr das fertige Einhorn:

Süß, gell? ^^

Liebe Grüße,

eue Steffie

 

Advertisements

Süße Häkelapplikationen

Hallo, ihr Lieben,

im Februar hab ich mir ja ein neues Kreativbuch gegönnt. „Das grosse Einhorn-Häkelbuch“ heißt das gute Stück und steckt voller einhornmäßiger, aber auch „normaler“ quietschbunter und süßer Ideen zum Häkeln.

In meinem Beitrag „Neue Amigurumis“ konntet ihr bereits mein erstes Mini-Einhorn und den Blüten-Taschenanhänger sehen. Jetzt haben es mir die kleinen Häkelapplikationen angetan.

Für die, die nicht wissen, wovon ich rede: Applikationen sind Aufnäher. Üblicherweise werden diese auf Taschen oder Kleidungsstücke genäht, um irgendwelche Löchlein oder Macken abzudecken. Man kann sie aber natürlich auch einfach so als Dekoration benutzen.

In besagtem Buch sind jedenfalls allerhand niedliche Applikationen – natürlich auch Einhörner, aber auch Blumen, Herzchen und weitere niedliche Kleinigkeiten. Da musste ich mich natürlich sofort dran versuchen – und das sind die Ergebnisse:

Ich finde die Applikationen echt toll. Blümchen hab ich ja schon öfter gehäkelt, allerdings mehr in 3D. Der Regenbogen mit dem kleinen Wölkchen  hat echt Spaß gemacht. Und die süßen kleinen Herzchen waren überraschend einfach und schnell fertig.

Wofür ich die kleinen Aufnäher jetzt benutze, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht hübsche ich ein paar meiner Kleidungsstücke auf. Oder ein paar Sachen von Hannah, meiner Häkelpuppe.

In jedem Fall zeige ich Bilder von der Weiterverarbeitung.

Freut euch drauf! ^^

Liebe Grüße,

eure Steffie

 

 

Neue Amigurumis

Hallo, ihr Lieben,

es gibt Neues von der Amigurumi-Front. ^^

Nachdem nun schon länger Ruhe im Häkelbereich herrschte, hab ich mal wieder die Nadel geschwungen. ^^

Zunächst einmal habe ich hier noch eine Nachreichung vom letzten Jahr.

Dieser kleine süße Eisbär ist im Dezember entstanden und der Prototyp für weitere Bären, die mit auf den Weihnachtsmarkt der Nauwieser 19 durften. Die Anleitung ist von mir. 

Die kleine Robbe ist ebenfalls nach eigener Anleitung entstanden. Inspiriert hat mich ein Beitrag auf Pinterest.

Dann habe ich vor Kurzem ein neues Häkelbuch ergattert – „Das grosse Einhorn Häkelbuch“ – und musste natürlich sofort etwas daraus ausprobieren.

Entstanden sind ein Mini-Einhorn und ein Blütenanhänger für meine Uni-Tasche. Wer mir auf Instagram folgt, hat das Einhorn  und auch schon Bilder vom Entstehungsprozess gesehen. ^^

Häkeln macht mir so viel Spaß und das letzte Mal vor der Robbe war einfach viel zu lange her. Und auch der letzte Blogbeitrag ist eigentlich schon wieder zu lange her. Ich bin zwar hin und wieder die ein oder andere Kleinigkeit am Werkeln, aber zum Beitrag schreiben, Fotografieren und Bilder bearbeiten, komme ich nicht so oft.

Die Prüfungsphase ist zwar inzwischen vorbei, aber dafür stecken Schatz und ich im Umzugschaos. Und gerade im Moment sind wir beide von einer dicken Erkältung niedergestreckt.

Ich hoffe also auf euer Verständnis und außerdem auf eine schnelle Genesung unsererseits und dass ich bald wieder mehr Zeit für meinen Blog und für euch habe.

Bleibt kreativ! ^^

Liebe Grüße,

eure Steffie

 

 

Tierische Häkeleien

Hallo, ihr Lieben,

über das lange Wochenende, aber auch beim Handarbeitstreffen am Mittwoch, entstanden mal wieder ein paar neue Amigurumis.

Beim Urlaub in einem Ferienlager mitten im Wald bei Sonnenschein und netter Gesellschaft war Häkeln mitunter ein perfekter Zeitvertreib.Und es gab viel Zeit, um ein paar Sachen auszuprobieren, die schon länger auf meiner To-Do-Liste standen.

Angefangen bei einer knuffigen Libelle über eine zuckersüße Eule bis hin zu einem fast schon kariesverdächtigen Hippo (Ich liebe Hippos <3) – Ich finde meine tierischen Häkeleien einfach spitze! ^^

Die Anleitung für die Libelle stammt aus dem Buch „Häkelminis: Häkeln to go“. Die Eule ist eine eigene Kreation. Die Anleitung für die Nilpferde gibt es kostenlos bei DaWanda.

Ich hoffe, euch gefällt das Trio genauso gut wie mir und vielleicht habt ihr ja Lust, das ein oder andere auch mal auszuprobieren. ^^

Liebe Grüße,

eure Steffie

 

Im Schneckenfieber

Hallo, ihr Lieben,

ich habe mal wieder gehäkelt. Inspiriert durch allgemeines Durchforsten von diversen Internetseiten habe ich eine neue Anleitung ausgetüftelt und daraus entstanden diese süßen Häkelschnecken! ❤

Die knuffigen Kerlchen sind stolze 12 cm groß und passen somit perfekt in eine Hand (in Normgröße).

Ich kann euch sagen: Ich hab ja so einen närrischen Spaß, diese Schneckchen zu häkeln. ^^ Drei Stück sind bis jetzt fertig, die vierte ist bereits in Arbeit.

Da ich aber nicht genug Platz für eine ganze Schneckenhorde habe, könnt ihr diese Schneckchen ab sofort in meinen Online-Shops  käuflich erwerben und euch sogar eure Wunschschnecke zusammenstellen.

Schaut doch einfach mal vorbei! ^^

Liebe Grüße,

eure Steffie

Ich hatte die Wa(h)l…

Hallo, liebe Bastelfreunde,

sicher kennt ihr das:

Ihr surft so schön durch das Internet und sucht nach neuen Inspirationen und Anleitungen und stoßt dann auf so geniale Seiten, bei denen man dann gerne mal auf „Newsletter abonieren“ klickt, um folglich nie wieder eine er spannenden Ideen oder Anleitungen zu verpassen.

Ein ebensolcher Newsletter erreichte mich vor ein paar Wochen und trug den Betreff „Die Trends 2017“. Darin enthalten waren Artikel über die neuen Trendfarben, Kleidungsstile und…

… die Lieblingstiere 2017. 

Da hatte ich nun eine Liste von süßen, interessanten und wilden Tiere zur Auswahl, welche ich häkeln oder nähen könnte, um sie anschließend in meinen Onlineshops anzubieten. Und meine Wahl fiel auf den Wal! ^^

Ab heute gibt es also in meinen Shops bei DaWanda und Etsy diese süßen gehäkelten Walfische zu kaufen. Bis jetzt sind es nur zwei Stück, aber es werden sicherlich noch mehr! ^^

Aber nicht nur, dass ihr in meinem Shops handgemachte Unikate kaufen könnt – ihr könnt damit auch noch was Gutes tun. Pro verkauftem Artikel spende ich 10% des Kaufpreises an das Bertha-Bruch-Tierheim in Saarbrücken.

Schaut doch einfach mal vorbei! Vielleicht gefällt euch ja was! ^^

Liebe Grüße,

eure Steffie

My little Pony – Pinkie Pie

Hallo, ihr Lieben,

wisst ihr, was mich beim kreativen Werkeln am hibbeligsten macht? – Wenn ich Geschenke für jemanden bastle, aber die nicht zeigen kann, ehe der Beschenkte das besagte Stück erhalten hat. Sonst ist ja die Überraschung futsch!

So geht es mir vor allem zur Zeit, da ich haufenweise Zeug für diverse Adventskalender-Wichtelaktionen mache. Ich werkle und tue und bastle und handarbeite, aber davon seht ihr alle (noch!) nix.  Jetzt kann ich euch aber zumindest ein kleines Werk zeigen, dass eine Freundin von mir zur Hochzeit bekommen hat.

Da besagte Freundin ein großer Fan von „My little Pony“ ist, habe ich mir in den Kopf gesetzt, ihr ihre Lieblingscharaktere als Amigurumis zu häkeln. Und das erste Pony, das mir von der Nadel gehüpft ist, ist Pinkie Pie.

Die Kleine ist etwa 9 cm lang. Den Zylinder hat sie zur Feier des Tages aufbekommen. ^^

Es hat wirklich Spaß gemacht, dieses Pony auszutüfteln. Der Körper mit Kopf und Beinen war nicht weiter schwer. Bei der Mähne und dem Schweif musste ich etwas experimentieren. Am meisten haben mir Augen Schwierigkeiten bereitet. Letzten Endes wurden es zwei weiße Knöpfe mit hellblauen Schmucksteinen und einer Pupille aus schwarzem Window Color.

Ich finde die kleine „Pinkie Pie“ sehr gelungen und meine Freundin hat sich sehr gefreut.

Als nächstes kommt dann „Dr. Whooves“ ran! ^^

 

Liebe Grüße,

eure Steffie