What-To-Do-Donnerstag – Pappmaschée-Schüssel

Hey, ihr da draußen,

schön, dass ihr wieder beim What-To-Do-Donnerstag dabei seid.

Ich weiß nicht, ob es euch schon aufgefallen ist, aber es geht langsam auf’s Jahresende zu. Der Oktober ist fast schon halb vorbei, die Tage werden immer düsterer und kälter und in den Supermärkten gibt es bereits Spekulatius und Lebkuchen. Weihnachten naht! (Langsam, aber sicher!) Es dauert nicht mehr lang, dann werde ich anfangen, meine Lieblingsplätzchen-Rezepte herauskramen und Vanillerkipferl, Spritzgebäck und Co. backen.

Für alle die, die gerne personalisierte Wohndeko aufstellen oder gerne mal selbst gebackene Weihnachtsplätzchen verschenken, habe ich hier eine einfache Idee für die Verpackung.

WhatToDoDonnerstag

Die Pappmaschée-Schüssel

Ihr braucht:

  • eine Plastikschüssel
  • Frischhaltefolie
  • ggf. ein Gummiband
  • Zeitungspapier
  • eine kleine Schale
  • Bastel- oder Holzleim
  • Pinsel
  • Schere
  • Acrylfarbe
  • optional: Dekomaterial wie Bänder, Maskingtape, etc.
  • optional: Lack

Reißt mehrere Blätter Zeitungspapier in Streifen und Stücke. Deckt eure Arbeitsfläche mit einem Doppelbogen Zeitungspapier ab. Sucht euch dann eine mittelgroße Plastikschüssel aus der Küche und stellt sie mit dem Boden nach oben auf eure Arbeitsfläche. Legt ein Stück Frischhaltefolie auf den Boden der Schüssel und fixiert es ggf. mit dem Gummiband.

Füllt etwas von dem Leim in eure kleine Schale und verdünnt ihn ein klein wenig mit Wasser. Vermischt es gut mit dem Pinsel und gebt dann den Kleber auf die mit Frischhaltefolie verkleidete Schüssel. Auf die eingestrichene Fläche kommt nun ein Stück Zeitungspapier. Pinselt mehrmals über dieses angeklebte Zeitungspapierstück und wiederholt das Prozedere, bis ihr alles bis zur mittleren Höhe der Schüssel voll habt. Achtet dabei darauf, dass die einzelnen Papierstücke sich überlappen.

Wenn die erste Schicht getrocknet ist, fügt noch eine zweite und eine dritte Schicht hinzu. Dann lasst ihr das Ganze über Nacht komplett austrocknen.

Am nächsten Tag könnt ihr euer Pappmaschée-Konstrukt dann von der Schüssel abheben und vorsichtig die Frischhaltefolie entfernen. Mit einer Schere schneidet ihr den Rand gerade.

Nun könnt ihr eure Schale nach Belieben anmalen und dekorieren und – wer mag – am Ende auch nochmal lackieren.

Und schon ist eure selbst gemachte Pappmaschée-Schale fertig! ^^

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbauen! ^^

 

Liebe Grüße,

eure Steffie

 

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s